TOP Ö 2: Bericht der Ortsvorsteherin

Teilnahme an folgenden Terminen:

-      17. Dezember Besprechung Ortsvorsteher/Gemeindevorstand

-      06. März Jahreshauptversammlung FFW Born

-      11. März Jahreshauptversammlung Jagdgenossenschaft Born

 

Frau Wieder wurde mehrfach darauf angesprochen, dass in Born die Straßenreinigungspflicht durch die Grundstückseigentümer größtenteils nicht wahrgenommen wird. Welche Möglichkeiten hat die Gemeinde, hier einzugreifen? Ein Ärgernis für das Ortsbild ist insbesondere der Grundstückszustand des ehemaligen Lehrerwohnhauses in der Watzhahner Straße.

 

Dann wurde sie auf erhöhtes Müllvorkommen in der Laubachstraße hingewiesen. Sie hat Bilder überlassen bekommen, die das eindeutig dokumentieren und diese mit entsprechenden Berichten an die Leiterin des Ordnungsamtes weitergegeben, die für Abhilfe sorgen wollte. Sachstand? Am 24.03.2015 wurden dort alte Möbel verbrannt, die Nachbarn haben die Polizei und die Feuerwehr informiert, die aber nicht gekommen sind, sondern auf das Ordnungsamt verwiesen haben. Vom Ordnungsamt erfuhr sie auf Nachfrage, dass Herr Heil am Vormittag des 24.03. dort war – möglicherweise wurden die Möbel als Reaktion auf seinen Besuch verbrannt. Die anzeigende Nachbarin hat dann auf Anraten des Ordnungsamtes eine Strafanzeige bei der Polizei gestellt. Der Zustand des Anwesens sollte unbedingt im Auge behalten werden.