TOP Ö 6: Bauvorhaben Schlossbrücke

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 5, Nein: 0, Enthaltungen: 0

Guten Tag,

hallo Frau Meyhöfer,

 

der Ortsbeirat Burg-Hohenstein hat in seiner Sitzung am 26.09.16 über die Bauvoranfrage  in der Schlossbrücke beraten und nimmt dazu wie folgt Stellung:

 

Auf dem betreffenden Grundstück, welches derzeit mit zwei Wirtschaftsgebäuden bebaut ist, soll ein Wohnhaus mit zwei Vollgeschossen und einem Dachgeschoss in der sogenannten 3/4 Lösung mit Flachdach entstehen.

Der Ortsbeirat wurde um Stellungnahme, insbesondere hinsichtlich der geplanten Dachform eines Flachdaches gebeten und hat hierzu festgestellt, dass das unmittelbar angrenzende Nachbargebäude mit Satteldach gebaut ist, jedoch in der weiteren Nachbarschaft "Schlossbrücke" und "Blankengarten" verschiedene Dachformen existieren und man daher nicht von einer ortstypischen bzw. ortsuntypischen Bebauung sprechen kann.

Durch die geplante Flachdachlösung bleibt das geplante Wohnhaus in der Gesamthöhe unter dem Niveau des Nachbargebäudes "Schlossbrücke 6" und stellt auch für gegenüber- und dahinterliegende Wohnhäuser eine geringere Beeinträchtigung dar, als ein Satteldach. Auch die geplante Häuserflucht orientiert sich am Nachbargebäude.

Besonders begrüßt wird die Planung mit mind. drei KFZ-Stellplätzen auf dem Grundstück, da im Bereich Schlossbrücke/Blankengarten Parkraummangel herrscht.

 

Vorbehaltlich der fachlichen Prüfung durch die zuständigen Baubehörden und der Einhaltung aller baurechtlichen Vorschriften stimmt  der Ortsbeirat Burg-Hohenstein dem Bauvorhaben in der Schlossbrücke zu und erhebt hinsichtlich der geplanten Dachform mit Flachdach keine Einwände.