Tagesordnungspunkt

TOP Ö 7: Grundstück "Am Mühlweg" (Ponyhof)

BezeichnungInhalt
Sitzung:18.03.2019   OB5/0019/2019 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Abstimmung: Ja: 4, Nein: 0, Enthaltungen: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die freilaufenden Hunde des Ponyhofes sind ein wiederkehrendes Übel, viele Spaziergänger fühlen sich durch sie bedroht und belästigt und meiden bereits großräumig das Areal. Das Ordnungsamt ist bereits tätig geworden. Der Bürgermeister bittet, unbedingt das Ordnungsamt zu informieren, wenn die Bürger durch die Hunde belästigt werden.

 

Der Misthaufen ist wieder auf eine erhebliche Größe und Länge angewachsen. Frau Cervi hat der Ortsvorsteherin mitgeteilt, dass der Misthaufen in den nächsten Tagen abgefahren wird. Es ist schon bemerkenswert, dass die Beseitigung des Missstandes immer dann erfolgt, wenn eine Ortsbeiratssitzung angesetzt ist.

 

Ein weiteres Übel sind die mobilen Zäune, die zum Teil umliegen oder die gerissenen Flatterbänder. Sie gefährden die Wildtiere und – sollte dort nicht schnell Abhilfe geschaffen werden – auch die Autofahrer der Kreisstrasse.

 

Die zuständigen Kreisbehörden sind seit langem informiert. Die Gemeindeverwaltung prüft noch einmal den Pachtvertrag hinsichtlich der Nutzung.

 

Beschlussvorschlag:

Die Gemeindeverwaltung wird gebeten dafür zu sorgen, dass die Zustände am sogenannten Ponyhof abgestellt werden (freilaufende Hunde, Misthaufen, Weidezäune)