TOP Ö 11: Verschiedenes

Auch in diesem Jahr wird wieder ein Jugendforum (JUFO) stattfinden, hier gab es bereits eine Mail der Jugend- und Seniorenpflegerin zum Ablauf. Die örtlichen Jugendclubs werden einen Termin vorschlagen und sodann wird eine Einladung erfolgen. Es wäre zu wünschen, dass in Born mehr Jugendliche hieran teilnehmen würden. Die Vorsitzende des Jugendclubs von Born erklärte, dass der Club zur Zeit so gut wie nicht reflektiert wird.

 

Am sogenannten Mistweg sind in kürzester Zeit zwei Bäume „umgefallen“. Grund hierfür könnte sein, dass die Bäume durch starken Hasenbefall geschädigt waren. Wie sieht es mit Ersatzpflanzungen aus? Der Bürgermeister führt hierzu aus, dass die Eiben leider auch keine besonders lange Lebenszeit haben und die Gemeinde hier auch keine Ersatzpflanzungen vornehmen wird.

 

Obwohl in diesem Jahr kein Dorffest stattfindet hat sich vorgestern die Dorffest-AG getroffen, um die Weinstandtermine zu koordinieren und auch um abzustimmen, ob die Dorffest-AG die Veranstaltung „Fahr zur Aar“ ausrichtet. Die Dorffest-AG wird auch diese Veranstaltung nicht ausrichtet. Hierüber wurde die Gemeinde von Frau Wieder bereits gestern informiert.

 

Das Dach des Alten Rathauses hat einen starken Moosbewuchs und der Ortsbeirat befürchtet, dass das Dach dadurch Schaden nimmt (Anlage 1 und Anlage 2). Der Anstrich des Fachwerkgebälks muss ebenfalls erneuert werden. Hier würde sich die Ortsvorsteherin im Ort erkundigen, ob jemand die Arbeiten übernehmen würde, wenn das Material von der Gemeinde gestellt wird.

Herr Bauer erläutert, dass der Moosbewuchs dem Dach nicht schadet, die Beseitigung dagegen den Schiefer schaden würde. Da das Alte Rathaus unter Denkmalschutz steht muss im Vorfeld mit dem Denkmalschutzamt die Farbe und der Hersteller der Farbe abgesprochen werden. Er schlägt vor, dieses Projekt zum Wettbewerb „Zukunft Dorfmitte“ anzumelden.

 

Defekter bzw. abgesackter Sickerkasten Nussbaum Höhe Hausnummer 7 (Anlage 3 und Anlage 4).

Auch hier muss dringend Hand angelegt werden, um größerem Schaden vorzubeugen.

 

Ebenfalls abgesackt ist der Hydrantendeckel in Höhe Mühlenberg- und Höhenstrasse.