TOP Ö 3: Bericht des Ortsvorstehers

·         Der SV Steckenroth hat auf seiner Wiese einen MRT-Funkmast von Vodafone aufgestellt. Diese Anlage dient Vodafone für die zwischenzeitliche Funkversorgung, da ein bestehender feststehender Funkmast erneuert werden soll. Der Funkmast soll bis Ende 2021 auf dem Gelände stehen.

·         Die Gemeinde Hohenstein hat an der Aktion „Wir jagen Funklöcher“ der Deutschen Telekom teilgenommen und hierfür eine Zusage erhalten. Auf dem Dach des Haus des Dorfes in Steckenroth soll ein Telekom Funkmast aufgebaut werden. Die Bürgerinnen und Bürger profitieren somit von einer LTE-Versorgung. Wann der neue Standort eingerichtet ist, weiß die Gemeinde noch nicht.

·         Der Ortsbeirat hat drei neue Ruhebänke in der Gemarkung aufgebaut. Eine vierte Bank soll zeitnah am „Alten Weg“ aufgestellt werden.

·         In Sachen Beschriftung Ehrenmal will die Gemeinde drei Angebote einholen und den Auftrag zeitnah vergeben.

·         Für die Sanierung der Straße „Zum Schindwald“ gibt es mittlerweile zwei Varianten (Sanierung mit Gehweg/ Sanierung ohne Gehweg).  Die Kosten für die günstigere Variante (ohne Gehweg) schätzt der Bürgermeister zwischen 12.000 bis 15.000 Euro pro Anwohner. Hierzu gehören laut Bürgermeister auch jene Grundstücksbesitzer, die lediglich mit ihrem Garten an die Straße angrenzen.

·         Bürgersteige in der Brunnenstr. und die Straße zum Sportplatz wurden ausgebessert.

·         Die Kanalbefahrung in Steckenroth ist gestartet.

·         Die Baumaßnahmen im Baugebiet beginnen im Oktober 2020.

·         Aufschotterung der Feldwege: Unterhalb des Reitplatzes sowie am Siederweg sollen mit einer Schotterschicht überzogen werden. Jagdgenossenschaft beteiligt sich mit 6500 € an den Kosten. Im Haushalt der Gemeinde sind hierfür 6000€ für dieses Jahr vorgesehen.

·         Die Treppe am Haus des Dorfes wurde erneuert. Das Geländer fehlt noch und wird zeitnah angebracht. Der Ortsbeirat ist höchst zufrieden mit der Baumaßnahme des Bauhofs. Die Treppe ist sehr schön geworden.

·         Das Haus des Dorfes verfügt über ein neues Schließsystem. An allen Schlössern wurden Tür-Transponder angebracht.

·         Spielplatz: Wasserpumpe pumpt nicht, da das Wasser keine Trinkwasserqualität hat.

·         Der Bürgermeister informiert, dass der Auftrag für den Schlauchturm der Freiwilligen Feuerwehr Steckenroth endlich vergeben ist. Es werden sowohl Dacharbeiten als auch Malerarbeiten vorgenommen. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende September durchgeführt.