TOP Ö 2.1: Parksituation Nassgewann

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 5, Nein: 0, Enthaltungen: 0

Die bei der Ortsbesichtigung angesprochene Parksituation wird thematisiert. Problem ist, dass innerhalb der Nassgewann zu wenige Parkplätze vorgehalten werden können. Ein Anwohner des Neubaugebiets möchte einen sechs Meter breiten Weg von der Gemeinde pachten/ kaufen. Hierfür müsste ein Bieterverfahren eröffnet werden.

Seitens der Verwaltung wird vorgeschlagen, den Seitenstreifen oberhalb der zweiten Querstraße der Nassgewann mit Kies aufzufüllen, so dass die Straße breiter ist und dort Autos parken können. Dies könnte die Parksituation zum Teil etwas entspannen. Es wird betont, dass es innerhalb einer Ortschaft auf das gute Miteinander aller beteiligten Bewohnerinnen und Bewohner ankommt.

Der Ortsbeirat spricht sich dafür aus, dass der sechs Meter in Gemeindehand befindliche Weg/Streifen nicht verpachtet oder verkauft wird. Die Verwaltung wird aufgefordert, die vorgeschlagene Lösung laut Plan zeitnah umzusetzen.