TOP Ö 10: Erledigte/Unerledigte Arbeiten

Frau Wieder bedankt sich für Erledigung der Arbeiten am Brunnen des Brand- weihers.

 

Auf Nachfrage von Frau Wieder zum Sachstand Einrichtung Hotspot im alten Rathaus erklärt Bürgermeister Bauer, dass die zuständige Mitarbeiterin wieder zurück ist und eine Wiedereingliederung durchläuft.

 

Frau Wieder erkundigt sich über den Sachstand der Tür zum alten Hochbehälter, der durchgerostet ist und die Entlüftungsrohre keine Abdeckung habe.

 

Bürgermeister Bauer teilt auf Nachfrage zu den Kabeln der alten Lautsprecheran- lage mit, dass die Süwag sich nicht in Verantwortung sehe und der Bauhof die bei nächster Gelegenheit mit einem gemieteten Hubwagen durchführe.

 

Frau Wieder erinnert den Bürgermeister an defekten bzw. abgesackten Sicker- kasten im Nussbaum auf Höhe Hausnummer 7. Hier müsse dringend Hand ange- legt werden, um größerem Schaden vorzubeugen. Ebenfalls abgesackt sei der Hydrantendeckel in Höhe Mühlenberg- und Höhenstrasse.  Auch erinnert Frau Wieder an Pflasterarbeiten an der Bushaltestelle Watzhahner Straße.

 

Bezüglich der Baulandentwicklung in Born erläutert der Bürgermeister dies bei dem zur Diskussion stehenden Neubau des Feuerwehrgerätehauses zu berück- sichtigen und mit der Ausweisung eines mögliche Mischgebiets zu verbinden.

 

Der Ortsbeirat betont den Wunsch das Straßenschild Gärtnerei wieder durch das ursprüngliche Schild „Nur für den Landwirtschaftlichen Verkehr“ zu ersetzen. Der Hinweis „Zur Gärtnerei“ soll an der gleichen Stelle, wie das Hinweisschild Grün- schnitt, unterhalb vom Noll angebracht werden.