BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:GVER/025/2018  
Art:Beschlussvorlage Gemeindevertretung  
Datum:16.08.2018  
Betreff:Baugebiet "Unter der Schindkaut", Gemarkung Steckenroth Kostengegenüberstellung Variante 2 und 3
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage für Gemeindevertretung Dateigrösse: 362 KB Vorlage für Gemeindevertretung 362 KB
Dokument anzeigen: Grundstückskosten Kalkulation Variante 2 und 3 Dateigrösse: 140 KB Grundstückskosten Kalkulation Variante 2 und 3 140 KB
Dokument anzeigen: Kalkulation Tabelle Variante 2 Dateigrösse: 10 KB Kalkulation Tabelle Variante 2 10 KB
Dokument anzeigen: Kalkulation Tabelle Variante 2 Planzeichnung Dateigrösse: 291 KB Kalkulation Tabelle Variante 2 Planzeichnung 291 KB
Dokument anzeigen: Kalkulation Tabelle Variante 3 Dateigrösse: 10 KB Kalkulation Tabelle Variante 3 10 KB
Dokument anzeigen: Kalkulation Tabelle Variante 3 Planzeichnung Dateigrösse: 261 KB Kalkulation Tabelle Variante 3 Planzeichnung 261 KB

Mit Vorstandsvorlage A3/021/2018 vom 16.05.2018 hat die Gemeindeverwaltung zwei Erschließungsvarianten für das Verfahren der Bauleitplanung “Unter der Schindkaut“, in Hohenstein Steckenroth, dem Gemeindevorstand zur Entscheidung vorgelegt.

 

Zum damaligen Zeitpunkt konnte keine Kalkulation bezüglich der unterschiedlichen Varianten vorgelegt werden. Das Ing. Büro Hartwig hat zwischenzeitlich eine Preisgegenüberstellung der beiden Straßenführungen erstellt.

 

Die Verwaltung hat für die Wertermittlung (€/m²) die Erschließungskosten verwendet,

siehe Anhang.

 

Herstellungskosten Erschließung:          

Variante 2 = 393.500,00 €      entspr. 105,79 € / m²           

 

Variante 3 = 469.500,00 €      entspr. 119,95 € / m²             Mehrkosten 14,16 € / m²

 

14,16 €/m² x Verkaufsfläche 6.220 m² =                                               88.075,20 € Mindereinnahmen

 

Am 20.06.2018 fand ein Gespräch über die Vorbereitung zur Fortführung des Regionalplans Südhessen, mit Frau Schwab vom Regierungspräsidium Darmstadt, in unserem Haus statt.

 

Das Regierungspräsidium hat in Zusammenarbeit mit dem Büro AS + Partner auf der Grundlage bestehender Potenziale eine Siedlungserweiterung für Hohenstein (7 Ortsteile) von 6 ha für die nächsten 20 Jahre ermittelt.

Eine Erweiterung in Steckenroth kann nach Durchführung der beantragten Bauabschnitte “Unter der Schindkaut“ 1 und 2 (Aufhebung der Fläche W 1 Nassgewann vorausgesetzt) nicht mehr in Aussicht gestellt werden.

 

Aus den vorgenannten Gründen und auf Basis der Kostenkalkulation wurde verwaltungsseitig angeregt die Planungsfortführung mit der Variante 2 zu empfohlen.

 

Der Gemeindevorstand hat sich für Variante 3 entschieden, um die Verkehrsbelastung der Anwohner der Zubringerstraßen „Heimannstraße“ und „Hermann-Löns-Straße“ vom fließenden Verkehr des Neubaugebietes zu entlasten, auch wenn die wirtschaftliche Auswirkung sich diesbezüglich kalkulativ negativ auswirkt.

 

 


Kostengegenüberstellung Variante 2 und 3 mit Erschließungsplan

Ermittlung Grundstückskosten “Unter der Schindkaut“ 1. Bauabschnitt zu Variante 2 und 3.


Die Gemeindevertretung der Gemeinde Hohenstein beschließt die Fortführung der Bauleitplanung mit der Variante 3.


16.07.2018

Gemeindevorstand

 

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Hohenstein stimmt der Vorlage A3/030/2018 (Baugebiet "Unter der Schindkaut", Gemarkung Steckenroth / Kostengegenüberstellung Variante 2 und 3) in der vorgelegten Form zu und empfiehlt der Gemeindevertretung die Fortführung der Bauleitplanung mit der Variante 2 durchzuführen.

 

einstimmig abgelehnt

 

 

 

 

 

27.08.2018

Wirtschaftsausschuss

 

Wird mündlich vorgetragen

 

 

 

29.08.2018

Haupt- und Finanzausschuss

Wird mündlich vorgetragen