Ehrenamt in Hohenstein stärken (Antrag SPD-Fraktion)

Anlagenverzeichnis:

 

1.    Die Gemeindevertretung erklärt die Anerkennung und aktive Förderung des Ehrenamtes zu einem Grundsatz der kommunalen Verwaltung in Hohenstein mit dem Ziel, bestmögliche Bedingungen für ehrenamtliches Engagement in den Ortsteilen herzustellen.

2.    Zur Unterstützung der Ehrenamtlichen wird ein/e Ehrenamtskoordinator/in in der Gemeindeverwaltung benannt. Diese/r ist Ansprechpartner/in für die Ehrenamtlichen und unterstützt sie koordinierend und beratend bei ihrer Tätigkeit. Insbesondere ist es die Aufgabe bei der reibungslosen Klärung von verwaltungsinternen Zuständigkeiten zu helfen, z. B. bei Anträgen der Genehmigungen, Nutzung von Gemeindeeigentum oder dem Zugang zu Beratungsangeboten. Die Stelle wird nicht neu geschaffen, sondern durch eine Änderung von Stellenbeschreibungen generiert.

3.    Die Gemeindeverwaltung veranstaltet eine Ehrenamtsmesse, auf der die Vereine, Organisationen und sonstige Institutionen Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements präsentieren. Die Veranstaltung wird mit einem auskömmlichen Werbe- und Organisationsbudget ausgestattet und aktiv von der Verwaltung beworben. Die Angebote der Vereine werden zudem dauerhaft in einem eigenen Ehrenamts-Bereich der Website der Gemeinde zusammengefasst.

4.    Das Engagement von ehrenamtlicher Arbeit wird im „Hohensteiner Blättche“ veröffentlicht, um die Ehrenamtlichen zu würdigen. Die Darstellung des vorbildlichen Einsatzes für unsere Gemeinde kann somit dazu beitragen auch andere Hohensteiner Bürgerinnen und Bürger im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu motivieren, sich entsprechend ihrer Interessenslage zu engagieren.